Es ist weitläufig bekannt, dass die Luftfeuchte in Gebäuden im Winter durch die Kombination heizen und lüften absinkt. Der Hintergrund ist, dass kalte Luft weniger Luftfeuchte halten kann als warme und diese durch die Erwärmung im Gebäude trocken wird.

Zur verbesserung dieser Situation die oftmals atemwegsbeschwerden verursachen kann gibt es die Möglichkeite:

  • Pflanzen aufstellen
  • Wäsche im Haus trocknen
  • Luftbefeuchter (teils laut und energiehungrig, je nach System)

Für Neubauten mit Lüftungsanlagen gibt es eine weitere Möglichkeit, Lüftungsanlagen mit Feuchterückgewinnnung, dadurch bleibt die Luftfeuchte den ganzen Winter hindurch auf akzeptablen Werten.

Für Informationen und Bezugsquellen kontaktieren sie uns gerne.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top